Browsed by
Schlagwort: Advent

Oh es riecht gut

Oh es riecht gut

Weihnachtsmarkt

Der Weihnachtsmarkt ist eröffnet. Ich habe gestern einen Markt in der Nähe besucht. Die Stände, Gerüche und die gesamte Atmosphäre gefallen mir einfach.

Obwohl es jedes Jahr immer wieder zu einem dichten Gedrängel kommt, gehört der Weihnachtsmarkt zu einem fest geplanten Termin. Deshalb habe ich mich mit einem Freund verabredet, den Markt gemeinsam zu besuchen. Gegen 15 Uhr trafen wir uns vor dem großen Eingang. Große Fässer blockieren die Durchfahrt. Eine Konsequenz, die aus dem letztjährigen Ereignis gezogen wurde. Die Frage ist, ob so eine Barrikade einen möglichen Attentäter wirklich abhalten kann. Ich denke, wenn jemand ein Attentat durchführen will, dann schafft er das auch auf andere Wege.

Zum Glück ist unser Weihnachtsmarkt so klein, dass wir uns alle sicher fühlen können. Wir liefen los und bedienten uns direkt an einem der kleinen Glühweinstände. Das einzige Mal im Jahr, dass man einen Glühwein trinkt. Das macht das Getränk für mich so besonders, weshalb direkt eine weihnachtliche Stimmung in mir geweckt wurde.

Glühwein

Wir schlenderten gemütlich von Stand zu Stand. Eine Sache macht unseren Markt auf jedenfall besonders. In Pinneberg gibt es doch noch einige Stände die Kunsthandwerk verkaufen. In den größeren anliegenden Städten wurden diese kleinen Stände fast alle verdrängt. Wir schauten uns einen Künstler an, der Holzskulpturen mit Hilfe einer Motorsäge zuschneidet. Auf dem Weihnachtsmarkt macht er sogar ab und zu eine Livevorstellung. Der leckere Duft von gebrannten Mandeln kam uns in die Nase und wir waren uns kurze Zeit später einig einen Süßigkeitenstand aufzusuchen. Zwar liegt dieses Jahr noch kein Schnee, aber warme Mandeln in der Eiseskälte tun immer gut. Der Weihnachtsmarkt in Pinneberg ist durch die vielen kleinen Hütten einfach wunderschön. Wir hörten schon die Musikanten Musik spielen und bewegten uns weiter in Richtung Musik. In unserem Gemeindehaus gibt es jedes Jahr eine Ausstellung von Weihnachtskrippen. Diese ließen wir natürlich auch nicht aus und die Zeit verging im Flug. Mein Freund und ich unterhielten uns viel mit den Leuten, denn die Atmosphäre war durch eine ausgelassene Weihnachtsstimmung beherrscht. Nachdem wir die Ausstellung verlassen hatten, beschlossen wir noch eine deftige Mahlzeit zu nehmen. Das ist wohl das Schwierigste auf dem Weihnachtsmarkt. In jeder Ecke riecht es nach etwas anderem leckeren und man kann sich gar nicht entscheiden, wohin man soll.

Weihnachtskrippe

Ich entschied mich für eine klassische rote Wurst, während mein Kumpel einen Stand weiter gelaufen war. Vor unserer örtlichen Bäckerei steht ein großer Holzofen. In diesem werden jedes Jahr Flammkuchen gemacht. Der leicht rauchige Geschmack ist unbeschreiblich und macht den Flammkuchen hier echt zu etwas besonderem.

Mit der kommenden Dunkelheit fiel uns immer mehr die wunderschöne weihnachtliche Beleuchtung auf. Zwischen den kleinen Ständen ragen die hell beleuchteten Tannenbäume in die Luft und ziehen meine leuchtenden Augen an. Wir beschlossen uns auf den Heimweg zu machen, denn die Kälte spürt man nach einer gewissen Zeit schon deutlich. Kurz vor dem Ausgang fiel mir aber noch ein kleiner Stand auf, der einige Kleinigkeiten zum Verkauf stehen hatte. Ich beschloss noch ein Andenken und ein Geschenk für meine Eltern zu kaufen. Da sich diese sehr über persönliche Geschenke freuen, habe ich mir etwas Besonderes überlegt. Ich habe mir zwei Schneekugeln gekauft, in die man ein Bild rein schieben kann. In den nächsten Tagen werde ich ein Bild passend machen und das Geschenk dann noch fertig machen. Der Rest wird noch bis Weihnachten Zeit haben.

Wir verließen den Weihnachtsmarkt, verabschiedeten uns und ich machte mich auf den Heimweg. Eine Sache ist mir gestern wieder aufgefallen. Die Besucher werden immer oberflächlicher und überrennen die vielen kleinen Stände förmlich. Das Problem das ich sehe ist ähnlich mit der Oberflächlichkeit bei Faschingsumzügen. Du kannst dir den Bericht „Ahoi“ gerne einmal durchlesen und du wirst vielleicht auch feststellen, dass die Menschen immer oberflächlicher werden. Das finde ich schade, denn der Weihnachtsmarkt ist eines meiner Lieblingsveranstaltungen jedes Jahr.

Gibt es bei euch auch einen Weihnachtsmarkt? Wenn ja, warst du schon und gefällt er dir? Du kannst mir gerne deine Impressionen per E-Mail oder in den Kommentaren kurz berichten.

Bis bald und zieht euch warm an…